Mit ‘Zulassung’ getaggte Artikel

H Zulassung - Autos nach 2015

Nach 2015 kommen Fahrzeuge ab Baujahr / Erstzulassung 1985 in Betracht – also durchaus auch Fahrzeuge, die im Stile der Massenproduktion hergestellt wurden – das ist sicher kein Nachteil, weil es sich auch günstig auf die Ersatzteil- und Wartungs-/Reparatursituation auswirkt. Manche Fahrzeuge wurden serienmäßig vollverzinkt (Audi), aber generell wurde mehr für die Standfestigkeit getan, da hohe Laufleistungen keine Seltenheit mehr waren und der globale Konkurrenzdruck angestiegen ist.

(weiterlesen…)

H Zulassung - Autos von 2010 bis 2015

Auch für die Baujahre / Erstzulassungen von 1980 bis 1985 kann durchaus der Blick auf früher schon gewerblich genutzte Fahrzeug- Modelle fallen. Aber ab den 80er Jahren wurde die Verarbeitung der meisten Hersteller besser – in Bezug auf die Standfestigkeit aber auch in Bezug auf den Korrosionsschutz.

(weiterlesen…)

H Zulassung - Kosten TÜV

Die Kosten TÜV sind bei Fahrzeugen mit H-Zulassung grundsätzlich genauso wie bei anderen Fahrzeugen auch – wenn wir bei Autos mit H-Zulassung über die regelmäßig im Zwei-Jahres-Turnus wiederkehrende Hauptuntersuchung sprechen. Diese muss übrigens nicht zwingend beim TÜV durchgeführt werden – auch andere Institutionen wie DEKRA oder GFÜ bieten diese Serviceleistung an. In der Regel kostet eine solche Hauptuntersuchung grob EUR 50,00 zuzüglich evtl. notwendiger Abgasuntersuchung.

(weiterlesen…)

H Zulassung - Steuer KFZ

Die Kraftfahrzeugsteuer – kurz „Steuer KFZ“ – unterliegt bei einem Auto mit H-Zulassung anderen Grundlagen, als bei jüngeren Fahrzeugen. Richtet sich die Steuer KFZ „normalerweise“ nach Hubraum, Verbrennungsart und Schadstoffklasse ist das bei Fahrzeugen mit H-Zulassung anders – es gibt einen pauschalen Wert für die Steuer KFZ bei Autos mit H-Zulassung. Diese ist in den letzten Jahren einigermaßen konstant und beträgt bei PKW knapp EUR 200,00 pro Jahr und bei Motorrädern knapp EUR 50,00 pro Jahr (Stand 2010).

(weiterlesen…)

H Zulassung - Zulassung

Die Zulassung Ihres Fahrzeuges mit H-Zulasssung ist fast vergleichbar mit der Zulassung eines jeden anderen Fahrzeuges auch. Wenn Sie nicht einen Zulassungsdienst beauftragen wollen, sondern selbst dort vorstellig werden möchten, sollten Sie an folgende Unterlagen denken: sie benötigen die vollständigen Fahrzeugpapiere wie Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II, sie benötigen das Oldtimergutachten, wenn Sie erstmals die H-Zulassung bekommen sowie die gültigen Bescheinigungen über die Haupt- und Abgasuntersuchung (Letztere nur bei Benzin und Erstzulassung nach dem 01.07.1969 bzw. bei Diesel und Erstzulassung nach 01.07.1977).

(weiterlesen…)